Final day: BW Goes Mobile 2017

Erfolgreicher Pitch der drei Gewinnerteams

Final day: BW Goes Mobile 2017

Am 5. September 2017 fand der Abschlusstag der Umsetzungsphase für die drei Teams Movemates, Poe und doccase des Innovationswettbewerbs BW Goes Mobile 2017 statt. Die Teams arbeiteten ein halbes Jahr lang intensiv an der Umsetzung ihrer Projekte. Dafür erhielt jedes Team 10.000 Euro vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und Coaching in verschiedenen Bereichen.

Früh morgens startete der Abschlusstag bei arconsis in Karlsruhe mit einem gemeinsamen Frühstück in lockerer Runde. Weiter ging es mit einem Impulsvortrag „Deep Learning by Doing“ von Achim Baier und Wolfgang Frank, Geschäftsführer der arconsis IT-Solutions GmbH. Mit regen Diskussion und der Beantwortung von Fragen ging der Besuch bei arconsis zu Ende. Nächste Station für die Gewinner war das Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) in Karlsruhe, um die diesjährigen Siegerprojekte des AppArtAward 2017 kennenzulernen. Die anschließende Testing-Session ihrer eigenen Apps rundete den Besuch im ZKM ab. Die Pitching-Session der Teams doccase, Movemates, und Poe an diesem Abend war der krönende Abschluss nicht nur eines spannenden Tages, sondern eines halben Jahres. Im Perfekt Futur auf dem alten Schlachthofgelände Karlsruhe - heutiges Gründerzentrum für Kreative – präsentierten die Teams zum Schluss der Umsetzungsphase die Ergebnisse ihrer mobilen Anwendungen. arconsis als Partner der MFG Innovationsagentur Medien- und Kreativwirtschaft in Stuttgart war selbstverständlich beim Demo Dinner mit dabei.

Achim Baier hatte als Juror der diesjährigen BW Goes Mobile-Runde die Gewinner und ihre mobilen Projektideen bereits im Frühjahr kennengelernt und war umso gespannter auf die konkrete Umsetzung und die Präsentation der Ergebnisse. „Die Gewinnerteams konnten mit den Pitches beweisen, wie im Zusammenspiel zwischen Mentoring und Startup-Geist eine Idee zum Leben erweckt wird und umgesetzt werden kann. Es bleibt spannend wie es weitergeht, denn die eigentliche Arbeit geht jetzt erst los. Ich drücke die Daumen und wünsche den Teams viel Erfolg.“, so Achim Baier nach der Abschlusspräsentation.

Details zu BW Goes Mobile hier.